Willkommen auf meiner Website
Willkommen auf meiner Website

Praxis für Homöopathie & Shiatsu

----------------------------------------------------------------------------

" Das höchste Ziel des ärztlichen Wirkens ist das Heilen, die schnelle, sanfte, dauerhafte Vernichtung der Krankheit in ihrem gesamten Umfange, auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachteiligsten Wege nach deutlich einzusehenden Gründen."

 

Dr. Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie, im §2 seines Hauptwerkes, dem Organon

 

Die Klassische Homöopathie nach Samuel Hahnemann behandelt den ganzen Menschen. Grundlage jeder Therapie als Heilpraktiker ist eine ausführliche, individuelle Anamnese.

 

----------------------------------------------------------------------------

 

Welche Erkrankungen lassen sich mit Homöopathie behandeln?

 

Angststörungen, Allergien, Bettnässen, Blasenentzündungen, Burn-out-Syndrom, chronische Darmerkrankungen, Depressionen, Diabetes, Epilepsie, Herpes, Hyperaktivität, Kinderlosigkeit, Kopfschmerzen, Krebs (begleitend), Legasthenie, Migräne, Neurodermitis, Regelbeschwerden, rheumatische Erkrankungen, Warzen, Wechseljahrsbeschwerden.....und viele andere mehr.

Bedenken sollte man, dass eine Gesundung eher eintritt, wenn man noch nicht so viele Medikamente einnimmt.

 

----------------------------------------------------------------------------

Geschichte der Homöopathie:

 

"Similiar similibur curentur"

 

"Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden."

(Christian Friedrich Samuel Hahnemann)

 

Dies ist der Grundsatz der Klassischen Homöopathie. Ihr Begründer ist Christian Friedrich Samuel Hahnemann, geb. 11. April 1755.

 

Schon früh als Kind fiel er durch außergewöhnliche Fähigkeiten auf. Mit 20 Jahren begann der Sohn eines Porzellanmalers sein Medizinstudium in Leipzig. Er wurde zunächst Arzt, widmete sich nach Abschluss seiner Ausbildung der Forschung und veröffentlichte wissenschaftliche Bücher. Mit den damaligen Behandlungsmethoden war er nicht zufrieden. Bald merkte er, dass bekannte Arzneimittel bei gesunden Menschen Beschwerden hervorriefen, die denen ähnelten, gegen die sie eingesetzt wurden.

 


1790 entdeckte er im Selbstversuch die Ähnlichkeitsregel mit dem bekannten Chinarindenversuch.

 

Er entwickelte außerdem die Herstellungsverfahren für die Arzneien und die Arzneimittelprüfungen. 1810 erschien die erste Auflage des Organon, in der die Homöopathie systematisch vorgestellt wurde. 1824 entwickelte er die Globuli.

Er wurde bald ein sehr erfolgreicher und bekannter Arzt. 1831 erzielte er bei einer Cholera-Epidemie beachtliche Behandlungserfolge, doch durch seine Streitlust war er auch gerade bei  seinen Ärztekollegen sehr unbeliebt.

 

1837 entwickelte er die Tropfen.

 

Bis zu seinem 88. Lebensjahr hielt er Sprechstunde ab.

 

1843 starb er und fand seine Ruhestätte in Paris.

 

Die Arzneiprüfungen hat Hahnemann alle einzeln handschriftlich dokumentiert. Sie wurden als Symptomenlexikon veröffentlicht. Da das Symptomenlexikon sehr umfassend ist, war es bis vor kurzem niemanden möglich, sie in Form eines Repertoriums umzugestalten. Erst jetzt im Zeitalter des Computers ist es Uwe Plate gelungen, alle Symptome, die Hahnemann aufgeschrieben hat, digital auszuarbeiten. Ihm sei herzlich gedankt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Britta Ahrens , Fotos: JensKrügerWerbefotografie/DTP , 1&1

Anrufen

E-Mail

Anfahrt